U 18 m – Souveräner Landesmeister

Geschrieben von alex am in Basketball

Am vergangenen Wochenende hat die U 18 männlich souverän den ersten Landesmeistertitel der Saison für die Basketballer der Red Cocks eingefahren.

Weil das Team von Trainer Werner Hirschkorn in der Vorrunde ungeschlagen blieb, fand das Final Four der besten vier Teams der Liga vor heimischem Publikum in der neue Halle des OSZ II in Frankfurt (Oder) statt.

Im ersten Halbfinale trafen die Red Cocks (1.) auf die WSG Fürstenwalde (4.). Erwartungsgemäß gewannen die Frankfurter auch in der Höhe verdient mit 105:56 und konnten somit einige Kräfte für das Finale sparen.

„Über eine aggressive Defense gelang es uns, sehr viel Druck aufzubauen, den Gegner zu Fehlern zu zwingen und so unser Fastbreakspiel aufzuziehen. Unser hohes Tempo konnten die Fürstenwalder einfach nicht mitgehen.“, resümierte Trainer Alexander Voltz, der den urlaubsbedingt fehlenden Coach vertrat.

Im 2. Halbfinale siegten die Cottbuser (2.) gegen den BV Eberswalde (3.) ebenfalls deutlich mit 81:46.

So standen sich im anschließenden Finale die beiden besten Teams der Vorrunde gegenüber. Da auch die White Devils in der regulären Saison nur zwei Niederlagen kassierten und die Red Cocks in beiden Aufeinandertreffen mit viel Mühe siegten (66:53; 65:61), waren die Frankfurter gewarnt, auch im letzten Spiel der Saison konzentriert zu bleiben.

Die Red Cocks begannen aber sehr engagiert und hatten bereits am Ende des ersten Viertels einen deutlichen Vorsprung herausgespielt. Beim Stand vom 60:22 im dritten Viertel (60:22) war bereits frühzeitig klar, dass den Oderstädtern der Sieg nicht mehr zu nehmen ist. So konnte der Coach allen Spielern die nötige Spielzeit in dem Finale geben.

Am Ende siegten die Red Cocks ungefährdet mit 75:50 und feierten hochverdient die ersten Meisterschaft der Red Cocks Basketballer in der Saison 2012/2013.

„Das Team hat heute eine konzentrierte Leistung geboten und in beiden Spielen gezeigt, dass sie das beste Team der Liga sind und hochverdient Meister der U 18 männlich geworden sind.“

Trackback von deiner Website.

Kommentieren