Red Wings Bambinis beim Flag Football Turnier bei den Berlin Adler

Geschrieben von bandke am in American Football

Am Sonntag fuhren die Jüngsten der Red Cocks nach Berlin zum Flag-Turnier der Berlin Adler. Wie auch schon beim Frankfurter Turnier lagen dabei die teilnehmenden Teams der Berlin Adler, Spandau Bulldogs, Magdeburg Virgin Guards und Frankfurt (Oder) Red Wings sportlich auf Augenhöhe.

Im ersten Spiel trafen die Red Wings gleich auf die Gastgeber. Die auch gleich ihren ersten Drive im 4. Versuch mit einem langen Lauf übers ganze Feld in einen Touchdown umwandeln konnten. Da der Zusatzversuch misslang blieb es beim 6:0 für die Adler. Im Gegenzug bewegte Quaterback Len Kohn seine Offense mit einer guten Mischung aus Lauf und Pass über das Feld. Leider gelang es nicht diesen guten Drive in Punkte umzumünzen. Nachdem die Offense der Adler danach ihre Chancen ebenfalls ungenutzt ließ, ging es mit der 6:0 Führung für die Adler in die Pause. Zu Beginn der zweiten Halbzeit wogte das Spiel hin und her, ohne das weitere Punkte auf das Scoreboard kamen. Doch dann lief die Red Wings Offense wieder. Pässe wurden gefangen, die Läufe funktionierten und sehr schnell standen die Red Wings 6 Yard vor der Adler Endzone. Wie schon oft zuvor pitchte Quaterback Len Kohn den Ball zu Runningback Janne Lange. Doch anstatt selbst zu laufen warf Janne den Ball zum Quaterback zurück und dieser lief die letzten Meter an den verdutzten Gegenspielern in die Endzone. Da der Zusatzpunkt nicht klappte stand es nun 6:6 bei noch 15 Sekunden auf der Uhr. Also bekamen die Adler noch einmal den Ball und nutzten ihre Chance gleich im ersten Versuch mit einem sehr langen Pass und anschließendem Lauf in die Red Wings Endzone zum Endstand von 12:6 für die Berliner.

In ihrem zweiten Spiel mussten die Red Wings dann gegen die Magdeburger ran. Hier konnten sich die Frankfurter in einem ebenfalls spannenden Spiel am Ende mit 20:13 durchsetzen. Im letzten Spiel mussten sich die Red Wings den Spandau Bulldogs mit 0:7 geschlagen geben. Wobei ein Touchdown der Red Wings durch den Schiedsrichter nicht gegeben wurde.
„Auch wenn diesmal kein Turniersieg, sondern „nur“ der dritte Platz errungen werden konnte, bin ich sehr stolz auf unsere Jungs.“, so der sichtlich zufriedene Offense Coach Andreas Lange und Defense Coach Dan Kohn ergänzt: „Auf jeder Position haben wir deutliche Fortschritte zum letzten Turnier gesehen – auch wenn natürlich noch nicht alles Gold ist was glänzt.“
Jetzt heißt es bis zum nächsten Turnier bei den Spandau Bulldogs am 21.09.2013 noch letzte Feinheiten abzustimmen, dann ist auch wieder ein noch besseres Ergebnis drin.

Punkte für die Red Cocks erzielten: Janne Lange (19), Len Kohn (6) und Oskar Seifert (1)

Abschlusstabelle:
1. Berlin Adler
2. Spandau Bulldogs
3. Frankfurt (Oder) Red Wings
4. Magdeburg Virgin Guards

Foto: Einer unser Jüngsten: Felix bei einem seiner quirligen Läufe.

1262715_713346652016030_854253951_o

Trackback von deiner Website.

Kommentieren