Finalrunde Ost geschafft auf in die Final Four

Geschrieben von Lennart Olbrich am in Basketball, Herren, Red Cocks

Die Finalrunde Ost

Die reguläre Saison ist zu Ende und die Jungs des 1.ASC Frankfurt(Oder) Red Cocks haben sie mit einem zweiten Platz beendet.
Nun wartete auf sie gemeinsam mit den Mannschaften Eisenhüttenstädter BV 1971 und Strausberg Mustangs die Finalrunde Ost in welcher es um den Einzug in die Final Four Runde geht.

11:30 Anpfiff Eisenhüttenstädter BV 1971 gegen 1.ASC Frankfurt(Oder) Red Cocks
Von Beginn an ist das Spiel sehr ausgeglichen auch wenn Frankfurt es immer wieder schafft eine Führung auszubauen schließt Eisenhüttenstadt direkt an.
So richtig klick machte es in der ersten Hälfte nur beim Frankfurter Coach der einen Wurf nach dem anderen trifft und mit bislang 16 Zählern bester Scorer in den eigenen Reihen ist.
Zur Hälfte liegen die Frankfurter mit 6 Punkten in Führung.
Doch diese wird mit dem Anpfiff des dritten Viertels direkt ausgebaut auf 17 Punkte.
Am Ende macht Eisenhüttenstadt noch einen großen run doch zu spät.
Die Frankfurter nehmen einen Sieg (67:76) und damit den Einzug in die Final Four Runde mit nach Hause. Top Scorer waren Arkadiusz Sowa (21 pkt.), Marcin Kiedrowicz (16 pkt.) und Kilian Schwabe (14 pkt.).

13:30 Anpfiff Strausberg Mustangs gegen 1.ASC Frankfurt(Oder) Red Cocks
Von Beginn an war sichtbar, dass Strausberg die Oberhand haben würde.
Die Frankfurter kämpften um dran zu bleiben und schafften es auch Viertel für Viertel nie über 6 Punkte weniger zu scoren als die Strausberger aber diese spielten ihre Erfahrenheit und Gelassenheit aus und brachten den Sieg am Ende mit 21 Zählern nach Hause (99:78) und schaffen es erneut mit lediglich einer Niederlage in der gesamten Saison in die Final Four Runde einzuziehen.
Top Scorer auf Frankfurter Seite waren Arkadiusz Sowa (22 pkt.), Julian Schallhorn (14 pkt.), Byron König (12 pkt.) und Marcin Kiedrowicz (12 pkt.).

Tags: , , , , , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentieren