Erfolgreiches Sportwochenende

Geschrieben von bandke am in Uncategorized

Am vergangenen Wochenende war für die Red Cocks wieder sportliches Treiben angesagt. Am Samstag luden die Red Cocks zu einer weiteren Auflage eines Mixed-Volleyball-Turniers. Der Einladung sind mehrere Mannschaften aus der Region gefolgt. Dank der Turnierleitung von Michael Kupsch wurde nach kurzer Einweisung und Auslosung das Turnier gegen 10:30 Uhr gestartet.

In acht Stunden erlebten die Anwesenden abwechslungsreichen Volleyball. Von deutlichen bis hin zu knappen sportlichen Partien war alles vertreten. In 24 Spielen wurde dann vor dem anwesenden Publikum mit der 1.Mannschaft vom FVV auch der Turniersieger ermittelt. Der zweite Platz ging an die 1.Mannschaft der Red Cocks. Das Spiegelbild um den Turniersieg fand sich auch im Keller der Platzierungen wieder. Die zweite Mannschaft des FVV belegte den letzten Platz und das zweite Team der Red Cocks war auf dem vorletzten Platz gelandet.

Die aus der Stadtliga bekannten Mannschaften von Preußen Beeskow und SV Einheit landeten nach guten Spielen auf den vierten und fünften Platz. Am Ende des Turniertages stand wieder fest, dass wieder der Volleyball-Sport in der Region gewonnen hat und jedes Team mit einem Pokal die Heimreise antreten konnte.

Am Sonntag ging es dann in die achte Auflage des Rolf-Dettmann-Gedenkturniers. An dem traditionellen Treffen beteiligten sich 6 Mannschaften. Flag-Football-Beauftragter und ehemaliger Vize-Präsident Andreas Lange sorgte wieder dafür, dass die ehemaligen Spieler der Red Cocks wieder mit einer Mannschaft vertreten war. Auch wenn nur der fünfte Platz heraussprang, so konnte man einen Sieg gegen Spieler der aktuellen Männermannschaft erzielen.

Der Vorjahressieger, die BSG Schmolinski, wollte natürlich antreten, um seinen Titel zu verteidigen. Als einziges Team mit einer Frau in der Mannschaft war neben der sportlichen Spielweise nicht nur der Fair-Play-Pokal sicher, den Turnierleiter Siegfried Freund vergab. Zur Titelverteidigung hat es am Ende doch nicht gereicht, im vierten Spiel unterlag man dem späteren Turniersieger, den Rolf United, mit 1:2. Das Team um Rolf United war bisher bei jedem Turnier vertreten und wird von Rolfs Schwester Ulrike Dettmann in jedem Jahr aufs Neue formiert.

Ebenfalls zur Tradition entwickelt, hat sich auch die finanzielle Unterstützung vom Vater Peter Dettmann. Dank dieser Unterstützung und der Hilfe vieler anderen Akteure ist die Teilnahme am Gedenkturnier für alle Beteiligten auch kostenlos. Die Pokale des 8.Rolf-Dettmann-Gedenkturniers wurden vom SPD-Bundestagskandidaten und ehemaligen Red Cocks Spieler Lars Wendland gespendet. Zur Jahrtausendwende waren Rolf Dettmann und Lars Wendland im gleichem Team aktiv.

Foto: Die Zweitplatzierten beim Gruppenfoto mit SPD-Bundestagskandidat und ehemaligen Red Cocks Spieler Lars Wendland

Trackback von deiner Website.

Kommentieren