Der erste Spieltag ist geschrieben!

Geschrieben von Lennart Olbrich am in Basketball, Herren

Der erste Spieltag ist geschrieben.

Fürstenwalde.

11:00 Uhr am Vormittag an der EWE-Halle:

Unsere Jungs kommen aus unterschiedlichen Richtungen zusammen.

Noch sind Fürstenwalde und Woltersdorf am kämpfen. Wir können nichts anderes machen als zuzusehen und uns in unsere Uniformen zu stürzen.

11:45 Uhr –  es ertönt der erste Schlusspfiff des Tages. Endlich geht es aufs Feld und der Beginn der Erwärmung.

Lay-Ups von rechts, dann von links, jetzt noch ein paar Würfe aus der Halbdistanz und von der Dreier-Linie. Im Anschluss dann noch das Lauf ABC.

READY

Das erste Spiel bestreiten wir gegen Woltersdorf, die ihr erstes Spiel knapp für sich entscheiden konnten gegen die Heimmannschaft.

Der erste Angriff sitzt mit einem Halbdistanz-Wurf von Lennart (Nr.14) zum 2:0, gefolgt von einem Zug zum Korb von Marcin (Nr.13) zum 4:0.

Im Großen bleibt das erste Viertel geprägt durch Jabessa (Nr. 12) und Marcin.

Der Spielverlauf sieht zunächst gut: aus die Offensive klickt und die Defensive macht dicht, sodass Woltersdorf fast ausschließlich von der Freiwurf-Linie scored.

Im zweiten Viertel besinnt sich Woltersdorf doch wieder etwas und zeigt Momente der Überlegenheit durch jahrelanges Zusammenspiel, was man von unseren Jungs noch nicht behaupten kann. Und so geht die erste Hälfte mit einem unentschieden zu Ende (23:23).

Am Ende können wir uns dann vor allem dank der Offensiven von Kilian (Nr.11) und Marcin durchsetzen und gewinnen knapp mit 55 zu 49.

Auf ins nächste Spiel.

Nun geht es erschöpft los gegen eine mittlerweile wieder erholte Mannschaft von Fürstenwalde.

Das erste Viertel startet wieder gut und geht knapp zu Ende mit 14 zu 17 für den Gegner.

Wieder einmal ist Marcin eine offensive Maschine und erzielt 24 von 29 Punkten der ersten Hälfte – dann der Einbruch der Mannschaft in der zweiten Hälfte. Die Energie verlässt uns und Fürstenwalde spielt ihre körperliche Überlegenheit gegen uns aus.

Zum Ende des dritten Viertels sind es bereits 18 Punkte Rückstand, zum Ende dann 32 Punkte mit denen wir verlieren.

Ein herber Verlust aber man sieht sich, wie in jeder Saison, zweimal und beim Rückspiel werden wir besser vorbereitet sein.

Tags: , ,

Trackback von deiner Website.

Kommentare (2)

  • kerstin bechly

    |

    Hallo Herr Olbrich,

    was halten Sie denn davon, wenn über die Basketballspiele auch auf der Frankfurter Lokalsportseite der MOZ berichtet wird (allerdings etwas kürzer als auf der Homepage). Ich würde auch gern die Termine ankündigen, benötige dann allerdings, in welchen Klassen gespielt wird.
    Und wer ist Ansprechpartner, um den neuen Trainer mal vorzustellen?
    Mit freundlichem Gruß
    Kerstin Bechly
    MOZ-Lokalsport Frankfurt

    Antworten

    • Lennart Olbrich

      |

      Hallo Frau Bechly,

      Ich halte das für eine hervorragende Idee! Es dürfte nicht zuletzt dem Frankfurter Basketball zu gute kommen.
      Also ich kann Ihnen leider nur sagen wie es bei der männlichen Fraktion des 1.ASC Frankfurt(Oder) aussieht und dort spielen derzeit die U18 und die Herren.
      Die beiden Mannschaften stellen sich zusammen aus einigen Freizeitsportlern aus Frankfurt selbst, aus Polen und einigen Studenten der Europa-Universität Viadrina.
      Vielleicht kann ich Ihnen ja behilflich sein bei der Vorstellung des Trainers! Was möchten Sie denn gerne über Ihn in Erfahrung bringen?

      Mit freundlichen Grüßen
      Lennart Olbrich

      Antworten

Kommentieren