Turnier 01.07.2016

Geschrieben von Maciej Preihs am in Basketball, Damen, Herren

1. Red Cocks-Basketball-Nacht

Ergebnisse:

Frauen:
1. Platz „Lakes“ mit Annika Gollnick, Elisa Schulze, Kassadra Gerasch und Lotti Klupsch,
2. Platz „Busters“ mit Gina Bagdahn, Susanne Klupsch, Jasmin Henschel, Sarah Makran und Juliane Müller,
3. Platz „Uni Bubbles“ mit Térésa Brucker, Ljubomira Petewa, Anna Malinovskaya, Elaine Todorova und Maria Kelmjaschkina.

Männer:
1. Platz „Phoenicurus“mit Alexander Voltz Steve Seelig, René Janicke, Marco Steiner, Michael Bitter und Yuiry Vasylev
2. Platz „Krankengymnastik“ mit Michelle Herfurth, Max Jentzsch, Dirk Wilhelm und Daniel Buhl,
3. Platz „Harlen Globeschrotters“ mit Boris Balaban, Maciej Samsonowicz, Steffen Kadler, Daniel Erdmann, Julian Schafigh und Dominik Makar.

DSC_0049  aw

Saisonplanung der Basketballer (2013-2014)!

Geschrieben von alex am in Basketball

Am Freitag – 03.05.2013 um 18.00 Uhr laden wir alle Basketball – Mitglieder der Red Cocks zu einem außerordentlichen Treffen in die neue Halle OSZ II (Beeskower Str.) ein.

Grund für diese Veranstaltung ist die gezielte Saisonplanung 2013 – 2014. Dabei geht es vor allem um die Planung und Organisation der einzelnen Mannschaften für die nächste Saison. Aufgrund der organisatorischen Schwierigkeiten in der abgelaufenen Spielzeit werden wir für die kommende Spielzeit nur die Teams melden, die sich im Vorfeld über die Themen, wie z.B. Trainer, Trainingsbeteiligung, Schiedsrichter, Pressearbeit, Kampfgericht, Auswärtsfahrten, usw. verständigt und geeinigt haben.

Daher ist die Teilnahme an dieser Veranstaltung zwingend erforderlich. Für Rückfragen oder Anregen wendet Euch bitte an folgende Mailadresse: alexander.voltz@rc-ffo.de

Alba Berlin zu Gast bei den Red Cocks!

Geschrieben von alex am in Basketball

Am kommenden Wochenende – 06.04. / 07.04.2013 – findet in der neuen Halle Beeskower Str. (OSZ II) das absolute Highlight der Saison für die Basketballer der Red Cocks statt. Als Landesmeister der Oberliga Brandenburg sind die Frankfurter Ausrichter der Ostdeutschen Meisterschaften der U 16 männlich.

Landesmeister (U16m)

Teams mit klangvollen Namen sind somit zu Gast in der Oderstadt. Neben dem TuS Lichterfelde (2. B), USV Halle (1. SA), den Aschersleben (2. SA) Tigers begrüßen die Red Cocks des Nachwuchsteam von Alba Berlin (1. B).

Da die Potsdamer als zweite brandenburger Mannschaft nicht gemeldet haben, kämpfen die Teams am Samstag und Sonntag im Modus „Jeder gegen Jeden“ um die Qualifikation für die Norddeutsche Meisterschaft, an der die besten beiden Mannschaften teilnehmen dürfen.

„Auch wenn wir den Titel in Brandenburg souverän gewonnen haben, sind wir gegen diese Topteams krasse Außenseiter. Dennoch wollen wir uns dem heimischen Publikum präsentieren und vielleicht den ein oder anderen Sieg einfahren.“

 

Samstag – 06.04.2013:

11:00 Uhr – Red Cocks vs. Alba Berlin

13:00 Uhr – TuS Lichterfelde vs. USV Halle

15:00 Uhr – Aschersleben Tigers vs. Red Cocks

17:00 Uhr – Alba Berlin vs. TuS Lichterfelde

19:00 Uhr – USV Halle vs. Aschersleben Tigers

 

Sonntag – 07.04.2013:

09:00 Uhr – Aschersleben Tigers vs. Alba Berlin

11:00 Uhr – USV Halle vs. Red Cocks

13:00 Uhr – TuS Lichterfelde vs. Aschersleben Tigers

15:00 Uhr – Alba Berlin vs. USV Halle

17:00 Uhr – Red Cocks vs. TuS Lichterfelde

 

Neben sehenswertem Basketball wird an beiden Tagen auch für den entsprechenden Sound und euer leibliches Wohl gesorgt.

Unterstützt Euer Team und kommt in die Halle – Let´s go, Red Cocks!

 

2. Landesmeistertitel durch die U 16 m!

Geschrieben von alex am in Basketball

Nachdem die U 18 m die Oberligameisterschaft eingefahren hat, wollte auch die U 16 männlich der Red Cocks den Titel in die Oderstadt holen. Die Voraussetzungen dafür waren ähnlich, denn auch die U 16 m blieb in der Vorrunde ungeschlagen und hatte somit Heimrecht im Final Four.

Diesmal trafen die Frankfurter (1.) aber bereits im Halbfinale auf die White Devils (4.) aus Cottbus. Trainer Alexander Voltz hatte sein Team aber gut eingestellt, denn die Red Cocks wurden ihrer Favoritenrolle gerecht und siegten erwartungsgemäß und auch in der Höhe verdient mit 72:39.

„Auch wenn den Cottbusern einige Spieler verletzungsbedingt fehlten, zeigten wir eine konzentrierte Leistung und überzeugten durch eine aggressive Defense und viele sehenswerte Spielzüge.“

Das zweite Halbfinale zwischen dem USV Potsdam (2.) und der BG Schwedt (3.)  war wesentlich spannender und wurde erst in der Schlussphase zugunsten des Teams aus der Landeshauptstadt entschieden (69:67). Damit hatten die Frankfurter wohl ihren Wunschgegner, denn in der regulären Saison konnten sie beide Partien deutlich für sich entscheiden (91:37; 75:31).

Dies zeigte sich dann auch im anschließenden Finale. Während die Potsdamer viel Kraft für den Sieg im Halbfinale benötigten, waren die Red Cocks ausgeruht und ließen bereits frühzeitig keinen Zweifel daran, dass der Pokal an diesem Tag in der Oderstadt bleiben würde. Die Frankfurter dominierten die Partie nach Belieben und siegten am Ende deutlich mit 89:36.

„Zwar fehlte etwas Spannung im Finale, aber dies schmälert in keinem Fall die Leistung meines Teams. Ich bin stolz auf mein Team, weil wir unser gemeinsames Saisonziel erreicht haben und ungeschlagen Meister geworden sind. Jetzt kommt die Zugabe gegen die Topteams aus Berlin und Sachsen-Anhalt.“

Am Wochenende – 06.04. / 07.04.2013 – sind die Red Cocks Ausrichter der Ostdeutschen Meisterschaften. Gespielt wird in der neuen Halle OSZ II!

Bitte den Termin unbedingt vormerken!