Neujahrsbowl in Erkner

Geschrieben von bandke am in American Football, Cheerleading, Flag Football, Red Cocks, Red Wings, Verein, Young Red Cocks

Am vergangenen Sonntag luden die Erkner Razorbacks zum Neujahrsbowl im Flagfootball. Neben den Teams aus Eberswalde, Spandau und Cottbus nahmen auch die Red Wings aus Frankfurt (Oder) teil. Das Team um Coach Oliver Frütsch traf gleich in den ersten beiden Spielen gegen die Teams aus Eberswalde und Erkner. Wie auch in der vergangenen Saison hatten sie dabei den körperlich weit überlegenden Eberswaldern und den starken Gastgebern nicht viel entgegenzusetzen und verloren beide Spiele deutlich mit 6:34 bzw. 14:30. Positiv ist zu erwähnen, dass sich die Red Wings zu keinem Zeitpunkt aufgegeben haben und bis zum Schluss weiter kämpften. So konnten sich Gorden Petrie, Sean-Andrew Wurl und Lucas Kerschke mit je einem Touchdown in die Punkteliste eintragen.

Im nächsten Spiel ging es dann gegen Cottbus. Gegen den vermeintlich leichten Gegner erwischten die Frankfurter Jungs allerdings einen Fehlstart und lagen gleich zu Beginn des Spiels mit 0:6 zurück. Danach drehten sie allerdings den Spieß um und gewannen dank Touchdowns von Sean-Andrew Wurl und Lucas Kerschke (2) am Ende noch deutlich mit 19:06.

Im letzten Spiel des Turniers ging es dann gegen Spandau um Platz 3. Wie die Frankfurter hatten die Berliner zuvor gegen Eberswalde und Erkner verloren und gegen Cottbus gewonnen. Hoch motiviert gingen die Red Wings mit der Offense ins Spiel. Leider wurde ein Pass vom Quaterback Krzysztof Bedurke von den Bulldogs abgefangen und zum Touchdown für die Berliner zurückgetragen. Im Gegenzug konnte die Frankfurter Defense die gegnerischen Angriffsbemühungen  unterbinden und der Offense  den Ball zurückerobern. Diesmal machte Krzysztof seine Sache besser und führte die Offense mit Läufen von Paul Seifert und Pässen auf Lucas Kerschke übers Feld und schließlich zum Touchdown. Dank des geglückten Zusatzpunktversuches von Adrian Gorski führten die Red Wings zur Halbzeit sogar mit 7:6. Nach der Halbzeit begannen die Bulldogs mit Ihrer Offense. Leider gelang es der Frankfurter Defense nicht diese entscheidend zu stoppen und so gingen die Berliner wieder mit 12:7 in Führung. Noch war genug Zeit für die Red Wings um das Blatt zu drehen. Allerdings kam die Offense nicht wirklich voran. Zudem verletzte sich Gorden Petrie noch kurz vor Schluss. So gewannen die Spandauer das hart umkämpfte Spiel knapp und sicherten sich damit den 3. Platz vor den Red Wings.

Für Gorden Petrie und Sean-Andrew Wurl war es das letzte Turnier für die Red Wings. Sie wechseln in der kommenden Saison gemeinsam mit Jonas Kleinschmidt zu den Young Red Cocks.

Für die Red Wings starteten Krzysztof Bedurke, Sean-Andrea Wurl, Paul Seifert, Gorden Petrie, Leon Sattler, Adrian Gorski, Lucas Kerschke, Mick Krüger und Seweryn Bedurke. Sie wurden betreut von Coach Oliver Frütsch sowie von Nico Ahrens und Bruno Schulz von den Young Red Cocks.

Platz      Team                                    Punkte TD                                         

1             Eberswalde Red Devils 8:0          154:25                                 

2             Erkner Razorbacks          6:2          94:52                                   

3             Spandau Bulldogs           4:4          37:93                                   

4             Frankfurt Red Wings      2:6          46:82                                   

5             Cottbus Crayfish              0:8          31:110                 

1.Red Cocks Mit-Mach-Tag

Geschrieben von bandke am in American Football, Basketball, Cheerleading, Damen, Damen, Flag Football, Herren, Herren, Mix, Red Cocks, Red Wings, Verein, Volleyball, Young Red Cocks

 

 

 

 

 

 

 

 

Am Sonntag, dem 18.11.2012, startet der 1. Red Cocks Mit-Mach-Tag in der tiefen Turnhalle am Oberstufenzentrum.

Von 12:00 Uhr – 16:00 Uhr besteht die Möglichkeit aktiv bei den Sportarten der Red Cocks mitzuwirken.

Hier der Zeitplan:

12:00 Uhr  – 13:00 Uhr Flag Football

13:00 Uhr – 14:00 Uhr American Football

14:00 Uhr – 16:00 Uhr Basketball, Cheerleading und Volleyball.

Die Teilnahme ist kostenlos, gleichzeitig könnt Ihr den Startschuss für ein kostenfreies Training bis 31.12.2012 setzen.

 

 

Ladies Bowl XXI in Frankfurt (Oder)

Geschrieben von bandke am in American Football

Am Sonntag, dem 23.09.2012, ist Frankfurt (Oder) die Heimat für das Finale der Deutschen Meisterschaft im American Football der Frauen. Mit den Düsseldorf Blades und den Berlin Kobra Ladies kommen die wohl seit einigen Jahren erfolgreichsten Mannschaften im deutschen Frauen-Football in die Oderstadt. Den Zuschauern erwartet eine Wiederholung der Finals der letzten beiden Jahre. Die Kobra Ladies haben in den letzten 5 Jahren immer als Sieger den Ladies Bowl beendet. Dieses Ziel haben sich die Berlinerinnen auch in diesem Jahr vorgenommen.

Von einem Durchmarsch kann für die Berliner aber keine Rede sein, auch wenn die Kobra Ladies im letzten Jahr den Ladies Bowl deutlich mit 42:21 gewonnen haben. In den Saisonspielen hatte die Berlinerinnen gegen die Blades den Kürzeren gezogen. Beim Hinspiel in Berlin waren die Blades mit 18:14 erfolgreich und haben ein erstes Achtungszeichen gesetzt. Im Rückspiel ging die Partie Unentschieden mit 26:26 aus. Die Ergebnisse zeigen deutlich, dass beide Teams aktuell auf gleicher Höhe sind und keinem Team eine Favoritenrolle zugespielt werden kann. Auf jeden Fall sind beide Teams auf den Deutschen Meistertitel heiß, denn Berlin möchte zum sechsten Mal in Folge Deutscher Meister werden und die Düsseldorfer wollen die Berliner Serie endlich unterbrechen und die lange Heimreise nach Düsseldorf natürlich mit der Meisterschaft versüßen.

Red Cocks verlieren gegen Tabellenführer

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Mit großem Enthusiasmus gingen die Red Cocks in diese richtungsweisende Partie, kämpften wie besessen und mußten sich gegen eine Ein-Mann-Show geschlagen geben.

Im Gegensatz zu den bisherigen Saisonspielen begann das Spiel effektiv. Gleich im Eröffnungsdrive gingen die Gastgeber durch ein Field Goal aus 31 yards Entfernung durch Tim Bialas mit 3:0 in Führung. Zwar antworteten die Gäste postum und eroberten die 3:7 Führung, kein Problem könnte man meinen, doch dann verebbten alle weiteren Angriffsbemühungen der Red Cocks in der ersten Halbzeit kläglich. Mit 3:14 ging es in die Pause.

Aus der kamen die Hähne dann angriffslustiger und durch einen tollen Pass von Quarterback Jean-Jacques Hitthaler auf Patrick Dietze erzielten sie den Anschlusstouchdown und Tim Bialas markierte per PAT das 10:14. Die Gäste ließen sich nicht lange bitten und punkteten ihrerseits durch ihren Quarterback zum vorentscheidenden 10:20, der alle Touchdowns für sein Team erzielte. Dabei erlief der Spielmacher der White Tiger mit der Rückennummer 7 bemerkenswerte 209 yards. Frankfurts Offense schaffte an diesem Tag nur 103 yards, aus der Receiver Patrick Dietze mit 59 yards herausragte.

Spitzenreiter bei den Red Cocks zu Gast

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Am Samstag erwarten die Red Cocks in der neuen Spielstätte „Sportpark Fritz-Lesch“ den aktuellen Spitzenreiter der Regionalliga Ost, die Neuruppin White Tigers. Um 16:00 Uhr wird das dritte Heimspiel der Red Cocks von den 7 Schiedsrichtern des Spiels eröffnet. Den Zuschauern kann schon heute ein spannendes Spiel versprochen werden.

Die Red Cocks gehen mit einem psychologischen Vorteil in die Partie, da man vor 2 Wochen einen eigentlichen Liga-Favoriten Berlin Bears deutlich mit 46:16 zurück in die Bundeshauptstadt geschickt hat. Laut der Homepage und einigen Informanten hatten die Berliner mehrere Tage damit zu tun, die Niederlage zu verdauen. Mit der gleichen Zielvorgabe wollen die Red Cocks auch das Spiel gegen die White Tigers meistern und haben sich dazu auch in den letzten Trainingseinheiten optimal vorbereitet.