Autor Archiv

Zweites Testspiel der Footballer

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Football_01Am Samstag kommen die Elbestädter Hamburg Ravens zu einem Test in die Oderstadt. Damit die Hamburger auch eine zeitnahe Rückreise starten können, startet das Spiel bereits um 14:00 Uhr auf dem Sportpark Fritz-Lesch.

Im ersten Hinspiel vor 2 Wochen unterlagen die Red Cocks dem brandenburgischen Zweitligisten Cottbus Crayfish vor heimischen Publikum mit 06:13. Auch wenn die Cottbuser nicht in sehr guter Leistung aufgespielt haben, so ist das Ergebnis schon überraschend. Viele Experten hatten eine höhere Niederlage vorausgesagt. Die Frankfurter Verteidigung zeigte sich in einer guten Form und konnte an den guten Leistungen des Vorjahres anknüpfen. Im Bereich der Offense gab es leider wieder einige Probleme. Besonders im Pass-Spiel war die Fehlerquote eindeutig zu hoch. Dagegen war im Laufspiel ein deutliche Verbesserung zu spüren. Als Beispiel sind die guten Läufe von Runningback Ricardo Böhm zu nennen, der zusammen mit seinem älterem Bruder Mathias Böhm in der Offense spielt. Die Böhm Brüder haben sich zu einem wichtigen Eckpfeiler in der Männermannschaft entwickelt und können nach ihren Leistungen in der Jugendmannschaft vor einigen Jahren auch bei den Männern überzeugen.

Die Ravens aus Hamburg kommen zum ersten Mal in die Oderstadt. Mit dem Team wird auch ein alter Bekannter die Red Cocks besuchen. Der ehemalige Red Cocks Spieler Thomas Löschke wird zum ersten Mal gegen die Red Cocks spielen. Wie viele andere Spieler der Red Cocks aus den früheren Jahren musste Thomas Löschke den Verein aus beruflichen Gründen verlassen. Der Sportart treu geblieben, entschied sich Thomas für eine Schiedsrichterkarriere und den Weg zu den Hamburg Ravens, wo er heute als Spieler und Vorstandsmitglied aktiv ist. Die Red Cocks sind noch heute Thomas Löschke zum Dank verpflichtet, da er seine Mutter Dr. Angelika Löschke auch für die Sportart American Football und die Red Cocks gewinnen konnte. Heute können die Red Cocks mit Frau Dr. Löschke auf eine erfahrene Mitstreiterin zurückgreifen. In der Anfangszeit unterstützte sie den Verein als Schatzmeisterin und ist heute die Kommunikationsbeauftragtin der Red Cocks. „ Angelika ist ein wichtiger Part bei den Red Cocks. Wir als Vorstand haben mit Ihr eine wichtige Stütze. Neben der Kommunikation zu unseren Mitgliedern, vor allem bei den passiven Mitgliedern, hilft sie an jeder Ecke, wenn ein Event in unserem Kalender ansteht. Sie ist ein wahres Vorbild für die ehrenamtliche Tätigkeit in einem Sportverein. Unser Dank kann gar nicht groß genug sein.“, so die kurze Zusammenfassung vom Manager Stephan Bandke.

Die Hamburger reisen leider mit einem Tiefschlag zu den Red Cocks. Vor gut einer Woche waren die Ravens mit der traurigen Nachricht konfrontiert, dass ihr Coach Stephan Maricic im Alter von nur 39 Jahren viel zu früh verstorben ist. Solche Schicksalsschläge sind leider auch bei den Red Cocks bekannt, daher wünschen die Verantwortlichen der Red Cocks vor allem viel Kraft für die aktuelle Situation, um zukünftig wieder ein normales Tagesgeschäft zu organisieren.

Für das zweite Testspiel gibt es natürlich wieder eine Aktion zum Erwerb von Dauerkarten. Für nur 12 € können alle Zuschauer eine Dauerkarte für die komplette Saison erwerben. Jeder Zuschauer erhält dadurch einen geldwerten Vorteil von gut 60 %.

Autor: Stephan Bandtke

Wahrung der Aufstiegsoption für die Volleyballer

Geschrieben von bandke am in Volleyball

Am Sonntag wird in Frankfurt (Oder) wieder eine wichtige Entscheidung in Sachen Volleyball ausgetragen. Die Red Cocks sind wieder Ausrichter für eine Entscheidung auf Landesebene, diesmal geht es um die Relegation für eine Aufstiegsoption in die Landesliga für die Saison 2013 / 2014. Mit der Relegation will der Brandenburgische Volleyballverband die Kandidatenreihenfolge für Nachrücker im Aufstiegsverfahren festlegen. Erfahrungsgemäß ist in den letzten Jahren immer eine Mannschaft vom Spielbetrieb zurückgetreten und hat einen Platz für einen Nachrücker frei gemacht.

In der tiefen Turnhalle am Oberstufenzentrum Frankfurt (Oder) werden die Mannschaften Werderaner VV II und der Kolkwitzer SV aus der Lausitz erwartet. Ursprünglich waren für die Relegation vier Mannschaften gemeldet, dass Team aus Vetschau hat kurzfristig ihre Option auf eine Relegation zurückgezogen.

Um 10:15 Uhr wird unter Anwesenheit der Schiedsrichter und teilnehmenden Mannschaften die Spielreihenfolge ausgelost, bevor um 11:00 Uhr das erste Spiel startet. Der Sieger je Spiel wird in 3 Gewinnsätzen ausgespielt. Über Facebook werden wir alle Fans über die genaue Spielreihenfolge informieren. Natürlich wünscht sich das Frankfurter Team um Coach Kay Grünert, dass man am Sonntag auf jeden Fall das dritte Spiel bestreiten kann, um am Ende mit den Fans einen erfolgreichen Volleyball-Tag zu feiern.

Den größten Zugzwang am Sonntag haben die Kolkwitzer. Mit dem 8.Tabellenplatz in der Landesliga Süd stehen die Lausitzer als Absteiger in der Landesklasse fest und wollen auf jeden Fall die Option auf einen Nichtabstieg wahren. Hingegen die Werderaner und Red Cocks mit ihren 2.Plätzen in der Landesklasse Nord und Ost ohne Zwänge, um den Aufstieg aufspielen können. Zum Landespokal im Januar 2013 war aus Werder die erste Mannschaft anwesend. Die erste Mannschaft konnte damals die Landespokal-Vorrunde in Frankfurt (Oder) gewinnen. Ob die zweite Mannschaft aus Werder ähnlich aufspielen kann, ist noch die spannende Frage des Tages.

Die Red Cocks sind seit Anfang der Saison heiß auf den Aufstieg in die Landesliga, aus dieser Sicht ist die aktuelle Motivation für einen erfolgreichen Sport-Sonntag in vollen Zügen vorhanden. Die Motivation kann natürlich nur mit weiterer Unterstützung der einheimischen Fans gesteigert werden. Aus diesem Grund ist der Eintritt am Sonntag natürlich wieder frei. Fangruppen die am Sonntag gleichzeitig 5 gleiche Getränke bestellen, erhalten ein sechstes Getränk gratis.

Seid also dabei, um wieder spannende Volleyball-Spiele in Frankfurt (Oder) zu erleben.

Volleyball_01

Arbeitseinsatz an der Helene

Geschrieben von bandke am in American Football, Young Red Cocks

476130_642681275749235_1912666210_oFeierabendfoto vom Arbeitseinsatz an der Helene.

In sehr guter Disziplin, Arbeitsmoral und Einsatzbereitschaft haben die anwesenden YRC-Spieler, am Samstag den 20.04, ihren Arbeitseinsatz am Helene-See gemeistert. Nach einem harten Tag waren schätzungsweise 200 Müllsäcke und gefühlte 1000 Müllsäcke mit Laub gefüllt.

In Gemeinschaftsaktion mit den Betreibern des Helene See wird der Bereich um die Volleyball-Plätze von Laub, Unrat und Müll befreit.

Ein Dank geht auch an Danny Knispel von der DRK Wasserwacht Ortsgruppe Frankfurt (Oder) und gleichzeitig Red Cocks Spieler beim American Football und Volleyball für die Absicherung zum leiblichen Wohl der YRC-Spieler.

Red Cocks verlieren erstes Testspiel

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Nach der langen Regie des Winters, war es ein Glücksfall, dass der Testspieltermin am letzten Samstag eingehalten werden konnte. Die Red Cocks hatten sich dafür die Cottbus Crayfish aus der 2. Bundesliga eingeladen und unterlagen knapp mit 6:13.
Erwartungsgemäß funktionierte in beiden Teams die Offense zum frühen Zeitpunkt der Saison nicht wie gewünscht. Während gerade die Cottbuser Receiver serienweise von ihrem überragenden Quarterback abgeschossen wurden, da sie die präzisen Pässe nicht festhielten und den Gästen trotzdem 259 yards Raumgewinn gelangen, schmeichelt den Gastgebern das Ergebnis.
In der ersten Halbzeit gelangen den Hähnen mühsame 2 First Downs, eines davon auch noch durch eine Strafe der Cottbuser. Auch das Festival an Interceptions verloren die Hähne mit 3:2, wobei zwei auf Frankfurter Seite sehr schmerzhaft waren, da eine in aussichtsreicher Feldposition, an Cottbus`13 yard line beim 1st and 10 verursacht und die zweite gar zu einem Touchdown aufgewertet wurde. Aus Frankfurts Offense, die 138 yards Raumgewinn erzielte, ragten Wide Receiver Tim Bialas mit 53 yards und einem Touchdown, sowie Runningback Ricardo Böhm mit 59 yards Raumgewinn heraus.
Frankfurts Defense zeigte sich dagegen hellwach. Drei Deflection durch Patrick Krüger, Tino Meyer und Zeljko Stevanovic, zwei Interception durch Patrick Krüger und Max Görsdorf, einen forcierten Fumble und Quarterback Sack durch Carsten Hoff sowie einen eroberten Fumble durch Eric Berger verdeutlichen die Breite der gut vorbereiteten Frankfurter Verteidiger. Dabei noch herausragend Dawid Moder mit 5 Tacklings sowie an diesem Tag überragend Patrick Krüger mit 11 Tacklings, der überall zu sein schien.
Frankfurts Special Teams produzierten durch das dynamische Max-Duo 37 yards aus Kick Off Returns.
Headcoach Andy Reichel lobte nach dem Spiel vor allem die Offense Line, die ohne zwei Stammkräfte auskommen musste und mahnte seine Spieler an, in den kommenden zwei Wochen bis zum zweiten Testspiel gegen die Hamburg Ravens, noch intensiver die Trainingseinheiten auszunutzen. Die Hamburger kommen am 27.04. in die Oderstadt. Kick-Off ist 14:00 Uhr.

Endlich wieder Football

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Am Samstag empfangen die Red Cocks nach langer Winterpause den Zweitligisten Cottbus Crayfish im Frankfurter Sportpark „Fritz-Lesch“. Die Partie soll um 15:00 Uhr natürlich bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Frühlingstemperaturen starten.

 

Für die Red Cocks wird es am Samstag der erste Einsatz auf Rasen seit Monaten sein. Seit Oktober war man in der Sporthalle wegen dem langhaltendem Winter gefangen. Es gab lediglich eine handvoll Außeneinsätze auf dem Kunstrasenplatz vom Blau-Weiß Markendorf. Dank einer gemeinsamen Kooperation sind Trainingszeiten bei der Platzsperre des vereinseigenen Trainingsplatzes auf dem Schulgelände des Gauß-Gymnasiums auch zu guten Zeiten möglich.

 

In den letzten Wochen hat sich das Bild der Männermannschaft ein wenig verändert. Wegen der Solarkrise in Frankfurter haben sich für einige Red Cocks Spieler die persönlichen Rahmenbedingungen erheblich verändert. Die befürchteten Verluste haben sich vorerst in Grenze gehalten, lediglich Gunther Mielke wechselte zum Erstligisten Dresden Monarchs, da er in der Elbestadt ein Studium begonnen hat. Ebenfalls in Sachsen beruflich aktiv und wohnhaft ist Daniel Stechbarth. Jedoch entschied sich Daniel Stechbarth weiterhin bei den Red Cocks zu spielen und reist jede Woche am Freitag zum Training in die Oderstadt an. Erfreulicherweise bleibt auch die Unterstützung seiner Ehefrau Franziska erhalten, die sich organisatorisch, wie im letzten Jahr, um einige Aufgaben am Heimspieltag kümmert. Da die Familie Stechbarth in den nächsten Monaten auch Nachwuchs erwartet, ist der Dank für die ehrenamtliche Arbeit besonders groß.

 

Beim Zweitligisten stand am letzten Wochenende ein Trainingslager auf der Tagesordnung. Die Lausitzer konnten die letzte Saison mit einem zweiten Tabellenplatz beenden. Sportlich gesehen, war dies der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte. Der Lausitzer Presse konnte man entnehmen, dass man auch den Weg in die höchste Spielklasse nehmen will. Für den ostdeutschen Football ist die Entwicklung der Männermannschaft in jedem Fall sehr zu begrüßen, jedoch haben die Cottbusser noch Defizite in der Jugendarbeit. Die Crayfish stecken noch im Aufbau einer zweiten Jugendmannschaft mit einem nachhaltigen Spielbetrieb. In Frankfurt (Oder) wird seit 2 Jahren ein kontinuierlicher und nachhaltiger Spielbetrieb von drei Jugendmannschaften sichergestellt. Dieser Fakt ist in den neuen Bundesländer einmalig, auch der Erstligist Dresden Monarchs ist nur mit 2 Mannschaften aktiv. Die Cottbusser werden mit Sicherheit in naher Zukunft weitere Fortschritte in der Jugendarbeit erzielen.

 

Zum Saisonstart und dem Brandenburg Derby gibt es auch wieder eine Sonderaktion zum Dauerkartenverkauf. Für 14 € kann man an der Tageskasse eine Dauerkarte für 7 Spiele erwerben. Ein Vollzahler spart somit 60 %. Für den ermäßigten Besucher sind es immerhin 33 %.