Autor Archiv

Saisontest gegen Spandau Bulldogs am 14.04.2012

Geschrieben von bandke am in American Football, Red Cocks

Am Samstag werden die Red Cocks ihre neue Spielstätte auf dem Sportpark „Fritz-Lesch“ gegen die Spandau Bulldogs einweihen. Die Spandau Bulldogs sind den Red Cocks aus der letzten Oberliga-Saison sehr gut bekannt.

Nur zum Spiel gegen die Spandau Bulldogs wird es die Saisonkarte 2012 für einen Preis von 12,00 € geben. Im Preis inklusive ist der neue Red Cocks Football-Aufkleber. Der unschlagbare Preis gib Euch die Chance ein Football-Spiel unter 2 € zu erleben. Die Ersparnis beträgt somit mehr als 3 € je Spiel.

Kick-Off zum Spiel gegen die Spandau Bulldogs ist 15:00 Uhr.

Red Cocks trauern um Fritz Lange

Geschrieben von bandke am in American Football, Verein

Die Red Cocks haben die traurige Nachricht erhalten, dass Ihr ältestes Vereinsmitglied Fritz Lange im Alter von 76 Jahren am Freitag verstorben ist. Mit Fritz Lange verlieren die Red Cocks nicht nur ein Vereinsmitglied, sondern auch einen wahren und aktiven Fan der Football-Männerschaft unseres Vereins.

Über seinen Sohn Andreas „Kanone“ Lange fand der Vater mit dem restlichen Teil der Familie den Weg zum American Football. Mit viel Herzblut und Mitfiebern war Fritz Lange aktives Mitglied des Fanclubs „Partysanen“. Als ständiger Wegbegleiter seines Sohnes verpasste er kaum ein Heimspiel und auch nicht die wichtigen Auswärtsspiele der Männermannschaft.

Aus gesundheitlichen Gründen musste Fritz Lange in den letzten Jahren beim Besuch der Footballspiele kürzer treten. Um so mehr freuten sich die alten Football-Hasen der Red Cocks, wenn man Fritz im Stadion der Freundschaft antraf.

Red Cocks haben die Weichen neu gestellt

Geschrieben von bandke am in Verein

Vor gut 2 Wochen haben die Red Cocks auf einer ordentlichen Mitgliederversammlung einen neuen Vorstand gewählt. Mit einstimmiger Mehrheit wurde Karsten Fischer in seinem Amt als Präsident wiedergewählt. Bis zur Wiederwahl standen aber viele Inhalte und weitere wichtige Entscheidungen auf der Tagesordnung.

Im Rechenschaftsbericht für die Jahre 2010 und 2011 blieb neben vielen positiven Punkten der Verweis auf negative Geschehnisse nicht aus. Insbesondere die Sperrung der Brandenburg-Halle und des Stadions der Freundschaft im Jahr 2010 haben den Red Cocks zusätzliche Kosten in Höhe von rund 17.500 € beschert. Um eine Insolvenz zu vermeiden, musste der Verein rund 10.000 € aus dem laufenden Etat für die allgemeine Vereinsarbeit abziehen. Im Endeffekt hat sich der Investitionsrückstau bei notwendiger Sportbekleidung auf rund 25.000 € erhöht, so sind einzelne Mannschaftssätze mehr als 5 Jahre alt. Den Rückstau zukünftig zu minimieren wird eine der Kernaufgaben für die zukünftige Arbeit des Vereins sein.

Red Cocks gewinnen kampflos

Geschrieben von bandke am in Herren, Volleyball

Die Volleyballer der Landesklassemannschaft um Trainer Kay Grünert hätte am vergangen Samstag 2 mal gegen den 6. der Tabelle, VC Storkow 90 spielen müssen. Doch Storkow musste Freitag Abend wegen zahlreicher Verletzungen kurzfristig absagen und gab damit die 2 Spiele kampflos auf. Glück für die Red Cocks,denn so wurden jeweils beide Spiele mit 3 zu 0 als Sieg gewertet und wichtig Punkte für den Kampf um den 3. Tabellenplatz auf das Konto der Cocks gut geschrieben.

Am kommenden Samstag finden ab 11 Uhr die letzten Heim- und Saisonspiele in der Gauß-Halle statt. Es geht gegen den Tabellen 1. SV Prieros Dahme und den 7platzierten Königswusterhausen IV. „Die Mannschaft ist hoch motiviert und scharf auf 2 Heimsiege und die sind auch dringend nötig um noch den 3. Platz zu erreichen.“, so Michael Kupsch, der Kapitän der Mannschaft.

Red Cocks mit neuem Medienpartner

Geschrieben von bandke am in Verein

Nachdem das Frankfurter Lokalstudio von Radio Paradiso geschlossen wurde, haben sich die Red Cocks nach einem neuen Medienpartner im Raum Frankfurt (Oder) umgesehen.
Mit dem Radiosender „Radio Frankfurt“ haben sie dabei einen neuen Partner gefunden. „Radio Frankfurt“ ist ein Ableger der Radio Group, zu der u.a. auch Radio Cottbus gehört. Auf der Frequenz 99,3 kann man schon mal reinhören. „Wir senden zwar zur Zeit nur im Testbetrieb in verminderter Qualität, aber sobald das neue Studio in der Heilbronner Straße 9 fertig ist, geht’s richtig los.“, so Geschäftsführerin Juliane Adam. Redakteur und Moderator Udo Sicker ergänzt: „unser Programm richtet sich an die ganze Familie mit Musik für jeden Geschmack und Nachrichten aus Frankfurt und der Welt“. Wenn der enge Terminplan eingehalten werden kann, dann soll der offizielle Sendestart schon im Mai erfolgen. Dies wird dann mit einer großen Einweihungsparty gefeiert, bei der natürlich auch die Red Cocks und die Red Diamonds dabei sein werden.